Sponsoren

Zähler
Diese Seite heute
Insgesamt: 0
einzigartig.: 0

Diese Seite insgesamt
Insgesamt: 2688
einzigartig.: 1338

Seite.
Insgesamt: 287593
einzigartig.: 65709
Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft mbH

________________________________________________________________________________
Allgemeine Bedingungen für die Schiffsvermietung und den Reisedienst der
Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft mbH


1. Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung einer Touristikfahrt oder Schiffsanmietung bietet der Kunde uns den Abschluss eines
Vertrages zu den nachstehenden Bedingungen verbindlich an.

2. Entgelt und Fälligkeit
Mietet der Kunde das Solarschiff, wird mit der Anmeldung eine Anzahlung von 50,- € fällig. Der
Gesamtpreis richtet sich nach der Fahrtdauer und Fahrtstrecke. Bei Überschreitung des vorgesehenen
Leistungsumfanges wird der Preis entsprechend erhöht, sofern die Überschreitung nicht von der
Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft vertreten ist. Die Zahlung ist spätestens 4 Wochen vor
Leistungsbeginn fällig. Geht die Zahlung nicht fristgerecht ein, kann die Heidelberger
Solarschifffahrtsgesellschaft von dem Vertrag zurücktreten und Schadensersatz in Höhe der für einen
Rücktritt des Kunden vorgesehenen Pauschalbeträge verlangen.

3. Leistungen
a) Bei der Schiffsvermietung stellt die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft das Solarschiff und einen
Schiffsführer gestellt. Gewünschte Fahrtrouten können nur im Rahmen der bestehenden öffentlichen
Vorschriften befolgt werden. Treten Umstände ein, die zu einer Verhinderung oder Einschränkung der Fahrt
führen und nicht durch die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft vertreten sind, zum Beispiel Eisgang,
Nebel, Niedrigwasser, Hochwasser oder dergleichen, findet die Veranstaltung ohne Anspruch auf
Preisminderung am Steg bzw. im möglichen verminderten Umfang statt.
b) Bei Berechnung des Charterpreises wird der Schiffseinsatz ab Heidelberg und Rückkehr Heidelberg
zugrunde gelegt.

4. Rücktritt
a) Tritt der Kunde vom Vertrag zurück oder nimmt er die vereinbarten Leistungen ohne vom Vertrag
zurückzutreten nicht an, behält die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft den Anspruch auf die
vereinbarte Vergütung. Der Wert ersparter Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile, die aus einer
anderweitigen Vermietung oder Verwertung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, wird
durch folgende Pauschalregelungen ausgeglichen, sofern der Kunde nicht den Nachweis eines geringeren
Schadens beibringt.
Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft kann ohne Nachweis der Schadenshöhe erheben:
Vom 27. – 14. Tag vor Leistungsbeginn 30 %
Vom 13. – 7. Tag vor Leistungsbeginn 40 %
Ab dem 6. Tag vor Leistungsbeginn 50 % der Auftragssumme.
Wird ein Auftrag erst am Fahrtag oder gar nicht storniert, wird die volle Vertragssumme fällig.
b) Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft kann von dem Vertrag jederzeit zurücktreten, sofern die
Ausführung des Vertrages infolge bei Vertragsabschluss unvorhersehbarer außergewöhnlicher Umstände
erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, ohne das die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft diese
Umstände zu vertreten hätte. Bei Rücktritt der Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft hat der Kunde
lediglich Anspruch auf Erstattung bereits geleisteter Anzahlungen.

5. Haftung
Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen
Kaufmannes für die Stellung eines betriebssicheren Fahrzeugs sowie die ordnungsgemäße Erbringung der
vertraglich vereinbarten Leistungen. Im Übrigen haftet die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft nach
den allgemeinen Bestimmungen. Für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die in
der Anmeldebestätigung ausdrücklich als solche bezeichnet sind, haftet die Heidelberger
Solarschifffahrtsgesellschaft auch dann nicht, wenn sie derartige Leistungen vermittelt.
Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft haftet für ‚Sachschäden des Kunden oder von Fahrgästen bis
zu einem Höchstbetrag von 50,- € pro Schadensfall, sofern nicht der Eintritt des Schadens durch Vorsatz
oder grobe Fahrlässigkeit der Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft oder ihrer Bediensteten verursacht
wird. Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft kann sich jedoch auf gesetzliche
Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse sowie etwaige Entlastungsmöglichkeiten berufen.

6. Beförderung von Tieren und Sachen
Tiere werden nur befördert, wenn dies ausdrücklich vereinbart worden ist. Sachen werden
nur befördert, soweit hierfür Platz vorhanden ist.
Die Heidelberger Solarschifffahrtsgesellschaft übernimmt keinerlei Obhutspflichten.

7. Von der Beförderung ausgeschlossene Personen
Personen, die eine Gefahr für die Sicherheit oder Ordnung des Betriebes oder für andere Fahrgäste
darstellen, sind von der Teilnahme der Veranstaltung ausgeschlossen.

8. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein, wird sie bei Fortbestand der Bedingungen
im Übrigen durch eine wirksame Bestimmung des Inhalts ersetzt, die der unwirksamen wirtschaftlich am
nächsten kommt.
Juni 2004